sofasession ist eAward 2015 Gewinner in der Kategorie “Web und eCommerce”

Am 28.1.2015 wurde im T-Center der österreichische eAward zum 10 Mal verliehen. Insgesamt wurden 12 Projekte mit IT-Bezug in sechs Kategorien ausgezeichnet. Und total überraschend wurden auch wir ausgewählt!

Der eAward

Es war nicht nur eine Verleihung, sondern gleichzeitig ein Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal wurde der Preis für besonders wirtschaftliche, kundenfreundliche und innovative IT-Projekte aus Österreich verliehen! Und so unterschiedlich, wie die wirtschaftliche Landschaft, waren auch die eAward 2015 Gewinner: von therapeutischen Spielen für Kinder, über moderne und interaktive Informationssysteme der Wiener Linien hin zu innovativen Überwachungssystemen in der Fluglogistik. Umso größer ist natürlich die Freude, dass wir als sofasession ebenfalls zu den Gewinner des eAwards 2015 zählen dürfen! #woot
Unter den 200 Gästen befanden sich im T-Center auch Claus Haiden (Hausherr und Gastgeber), Barbara Novak (IT-Sprecherin und Abgeordnete zum Wiener Landtag), sowie Karl Hawlik (Geschäftsführer von OKI).

Die Kategorien und der Wettbewerb

eAward 2015 Gewinner - Der Wettbewerb
eAward 2015 Gewinner – Der Wettbewerb

Der eAward ist einer der größten IT-Wirtschaftspreise in Österreich und existiert seit 2005. Mittlerweile wurden mehr als 1.100 Projekte nominiert und mehr als 300 Projekte ausgezeichnet.

sofasession unter den eAward 2015 Gewinnern

Besonders groß war die Überraschung, als sofasession als einer von zwei Gewinnern in der Kategorie “Web und eCommerce” ausgewählt wurde. Neben uns wurden unsere Freunde und inits-Inkubator-Kollegen von Zoomsquare – die Immobiliensuchmaschine ausgezeichnet, also doppelte Freude für unseren Inkubator, der damit zwei eAward 2015 Gewinner unter seinen Startups hat.

eAward 2015 Gewinner sofasession nimmt den Preis in der Kategorie "Web und eCommerce" entgegen
Entgegennahme des Preises eAward 2015 in der Kategorie “Web und eCommerce”, Bildrechte: Milena Krobath

Das Juryurteil im Originalton

Der Juryvorsitzende Christian Rupp, Sprecher der Plattform Digitales Österreich des Bundeskanzleramts übergab gemeinsam mit Herrn Martin Szelgrad, Chefredakteur des Reports, den Preis an Helmut Herglotz, den Gründer des Unternehmens.

sofasession GmbH
Projekt: sofasession
Rund 20 % der Bevölkerung sind musikalisch aktiv. Und alle diese Musiker haben das gleiche Problem: das gemeinsame Musizieren ist komplex, zeit- und kostenintensiv. sofasession ermöglicht es Musikern, andere Musiker für Musikprojekte oder einfach nur zum Austausch und gemeinsamen Jam online zu finden. Mit diesen Musikern kann auch gleich online musiziert werden, wie in einem virtuellen Proberaum, ohne hier aber dabei das Sofa zu verlassen. Sofasession hat dafür eine eigene Software entwickelt, die es mit ultraschnellen Audioverbindungen ermöglicht, in Echtzeit zu musizieren. Vision ist es, Musiker über Grenzen hinweg zu vernetzen und Kreativität und Unterhaltung zwischen Musikern durch Technologie zu vereinfachen und über lange Distanzen zu ermöglichen.

Die Jury:
„gemeinsames Musizieren, leicht gemacht für alle Altersgruppen“
„innovative Idee und Konzept“
„music goes social“
„internationales Potenzial, einfach genial“

Fotos von der Verleihung findet man hier: eAward Preisverleihung (Update: Fotos mittlerweile nicht mehr online verfügbar)

Die Zeitschrift Der Report hat zu den eAward 2015 Gewinnern natürlich ebenfalls einen Artikel veröffentlicht, der hier gelesen werden kann: Preisträger des eAward ausgezeichnet